F) Multikulti Treff

Alle 1-2 Monate laden wir zum  Elterntreff ein. Zusammen werden z.B. die leckeren landestypischen Gerichte der vielen Nationalitäten aus unserem Kindergarten ausgewählt, zubereitet, Geschichten ausgetauscht und gemeinsam verspeist. Der nächste Termin wird per Aushang bekannt gegeben.

18.+19.11.19  Multi Kulti Treff

Basteln von Adventsdekorationen zum Verkauf (siehe Termine-  Weihnachtsbasar)   

08.03.2019 Vollkornbrot

25.01.2019 Aschura

25.06.2018 Multikulti-Pesto

14.05.2018  Biryani

Rezept vom Elterntreff am 12.03.2018:

Crustata di pesce

Zutaten:

1 kg mehligkochende Kartoffeln

500 g Fischfilet (Kabeljau, Lachs, Viktoriaseebarsch…)

Blattpetersilie,Olivenöl,Salz, Pfeffer

Zubereitung:

Die Kartoffeln schälen, in sehr dünne Streifen hobeln. Die Petersilie hacken.

Etwas Olivenöl auf den Boden der Auflaufform geben. Darauf die Hälfte der gehobelten Kartoffeln fächerartig verteilen. Auf die Kartoffeln 1/3 der Petersilie geben, salzen, pfeffern und mit Olivenöl beträufeln.

Jetzt das Fischfilet drauflegen, dann wieder 1/3 der Petersilie, Salz, Pfeffer und Olivenöl.

Als oberste Schicht wird die zweite Hälfte der Kartoffeln in der Auflaufform (auf dem Fisch) verteilt. Darauf kommt der Rest Petersilie sowie Salz, Pfeffer und Olivenöl.

Der Auflauf wird im vorgeheizten Backofen bei 180°C (Umluft) ca. 30 – 45 Minuten gebacken. Die Backzeit hängt von der gesamten Menge sowie der Dicke der Kartoffelscheiben ab.

Dazu schmeckt am besten Baguette und Salat.

Guten Appetit!


26.01.2018 Polnische Kartoffelklöße (knedle) von Barbara

1kg mehlig kochende Kartoffeln
etwas Kartoffelmehl/-Stärke (genaue Menge wird später erklärt)
1 Ei
Salz
Zubereitung
1.
Kartoffeln schälen, kochen und noch warm (!) stampfen oder
durch eine Kartoffelpresse drücken.
2.
Das Püree in einer Schüssel platt drücken. Mit einem Messer in 4 Teile teilen. 1/4
rausnehmen (danach wieder rein, es geht darum zu wissen welche Menge Kartoffelmehl
man braucht) und diesen Teil mit Kartoffelmehl füllen. Das Ei hinzufügen.
3.
Zu einem Teig kneten, und Klöße Formen solange die Kartoffelmasse noch warm ist. Sollte
der Teig klebrig erscheinen, etwas Wasser dazugeben.
4.
In kochendes, gesalzenes Wasser legen, kurz aufkochen lassen und ca. 10-15 Minuten
ziehen lassen. Sollte das Wasser beginnen zu kochen, ein Glas kaltes Wasser
hineinschütten.
Die Klöße kann man pur genießen. Man kann sie aber auch füllen. Die herzhafte Variante
wird vorzugsweise mit Hackfleisch gegessen, die Süße …

… mit PFLAUMEN (knedle ze śliwkami):

Zutaten für die Variante mit Zimt/Zucker-Butter:
Klöße siehe oben
Frische Pflaumen
Zucker
Zimt
Butter
Zubereitung:
1.
Hierfür die Klöße, wie oben beschrieben, vorbereiten.
2.
Kleine Portionen abtrennen und runde, flache Teigstücke formen. Jeweils 1 Pflaume darauf
geben, mit 1/2 TL Zucker bestreuen und vorsichtig um die Pflaume herum zu einem Kloß
verschließen.
3.
Einen großen Topf mit Salzwasser zum Kochen bringen und die Klöße hineingeben. Wie
oben beschrieben ziehen lassen. Mit einem Schaumlöffel aus dem Wasser heben.
4.
Mit Zimt und Zucker und/oder geschmolzener Butter oder Sahne servieren.

Rezept Apfelauflauf a la Ariane`s Oma 24.03.2017

4 Äpfel (Boskop), 250g Butter, 1 große Tasse Mehl (etwa 200ml), Zucker (3/4 Tasse), 4 Eier, 1 TL Backpulver, wahlweise Zimt, Rosinen Mandeln etc. je nach Geschmack

Äpfel schälen, entkernen, achteln, in dünnen Scheiben in eine gefettete Auflaufform (Form egal) geben. Mit Rosinen, Zimt, Mandeln etc bestreuen. Butter in einem Topf schmelzen. Mehl, Backpulver, Zucker in einer Schüssel verrühren über den Äpfeln verteilen. Geschmolzene Butter über die Äpfeln gießen. Eier in einer Schüssel verquirlen und über die Mehlmischung geben. 35 Min. bei 180 Grad Celsius  im Backofen backen, dann abkühlen lassen und genießen 🙂

Yoghurt selbstgemacht…

1 Liter H-Milch, 2 Teelöffel Yoghurt 3,8% (empfohlen wird Landliebe)

Milch erwärmen, Fingerprobe (Milch darf nicht zu heiß sein!), Milch abfüllen in Gefäß (z.B. Marmeladenglas oder verschließbare Schüssel), mit Yoghurt versetzen und mindestens 4 Stunden abgedeckt und in ein Tuch bei Raumtemperatur stehen lassen.

Das Yoghurtwasser, das sich dann oben absetzt, kann  getrunken werden oder mit Küchenpapier abgetupft werden. Aus dem selbstgemachten Yoghurt kann immer wieder selbst Yoghurt hergestellt werden.

Türkischer Flammkuchen Bazlama 20.01.2017

Zutaten: Milch 1l, 1x Hefewürfel (bei warmer Milch bei kalter 2x Hefewürfel), etwa 1,5 kg Mehl Typ 405,  2 EL Salz, Öl

-Milch erwärmen, Hefe einrühren, 1kg Mehl daraufgeben, Salz dazu, vermischen

-dann verkneten, etwas Öl auf die Hände, dass der Teig nicht an den Händen klebt. Solange kneten „bis   sich der Teig so weich anfühlt wie Ohrläppchen“ (Zitat :-)), bis glatte Masse entsteht

-Gehen lassen bis der Teig fast doppelt so hoch ist

-mit viel Mehl kleine Brötchen rollen, ausrollen mit den Händen, etwas in die Länge ziehen, nicht zu         fest glatt drücken

-mit Öl in der Pfanne backen bis die Teigfladen auf beiden Seiten goldbraun sind oder im Elektrogrill

dazu passt

der Frischkäse-Thunfisch-Kapern-Dip (300g Frischkäse mit etwa 50g Kapern, Dose Thunfisch und wer möchte 2-3 Filets Sardellen mit dem Pürierstab glatt rühren) den wir ebenfalls selbst gemacht haben

oder vegetarisch: unser Frischkäse-Basilikum-Tomate-Knoblauch Dip (Basilikum, getrocknete Tomaten in Öl, Knoblauch, 300g Frischkäse verrühren mit dem Pürierstab)

Guten Appetit!

Dampfnudeln

DSC_0881

Künefe

DSC_0807 DSC_0813

Künefe

türk Essen